REDUZIEREN UND RECYCELN.
Plastik im Meer

REset Plastic: Reduzieren und Recyceln

Die ganzheitliche Plastikstrategie der Schwarz Gruppe

Plastik: Problem und Lösung zugleich 

Die Produktion neuer Kunststoffe steigt rasant: Über die Hälfte des weltweit jemals hergestellten Kunststoffs wurde seit dem Jahr 2000 produziert. Plastik ist aus unserem Alltag und insbesondere aus dem Lebensmittelhandel kaum mehr wegzudenken. Diese Beliebtheit hat zahlreiche Gründe: Kunststoff ist günstig und einfach herzustellen, hygienisch und dank hoher Stabilität bei geringem Gewicht hervorragend zum Warentransport geeignet. Das formbare, wasserfeste, luftdichte, langlebige, bruchfeste und trotzdem elastische und temperaturbeständige Material eignet sich wie kaum ein zweites für verschiedenste Verpackungen.

 

Eine der wichtigsten Aufgaben von Kunststoffverpackungen ist der Schutz vor Lebensmittelverlusten. Denn sie schützen die empfindliche Ware vor Umwelteinflüssen und stellen sicher, dass sie unbeschadet beim Verbraucher ankommt. Bei Lebensmitteln kann eine Verpackung somit dem Erhalt von Lebensmitteln und der Verbesserung der CO2-Bilanz dienen.  

 

Dennoch ist der Blick auf Plastik in der Gesellschaft in den vergangenen Jahren zunehmend negativ. Kritisiert wird unter anderem der Einsatz der endlichen Ressource Erdöl bei der Produktion. Besonders in Verruf geraten ist Plastik jedoch vor allem durch seine problematischen Auswirkungen auf die Umwelt. Aufgrund seiner Langlebigkeit zersetzt es sich kaum oder nur sehr langsam und findet sich noch Jahre später in unserem Ökosystem.  

 

Ein globales Problem, das uns alle betrifft. 

Wir übernehmen Verantwortung

Logo REset Plastic

Der Hauptgrund für Plastikabfall in der Umwelt: Es existiert eine eklatante Lücke zwischen der jährlich produzierten Plastikmenge sowie den Sammel- und Recyclingraten. Weltweit wird nur ein Bruchteil des anfallenden Plastikverpackungsmülls recycelt. Über 80 Prozent werden dagegen entweder thermisch verwertet, deponiert oder gelangen direkt in die Umwelt.  

 

Als Schwarz Gruppe sind wir uns unserer ökologischen Verantwortung bewusst. Daher engagieren wir uns seit vielen Jahren für die Sammlung, Sortierung und Wiederverwertung von Kunststoffen, die für das Kerngeschäft von Lidl und Kaufland – den Handel mit Lebensmitteln – unverzichtbar sind. Mit REset Plastic wird dieses Engagement seit 2018 zentral zusammengeführt.  

 

REset Plastic ist die ganzheitliche, international angelegte Plastikstrategie der Schwarz Gruppe für alle Unternehmensbereiche und Länder. Mit REset Plastic wollen wir nicht nur Plastik verringern, sondern auch ein neues Bewusstsein schaffen und den Umgang mit Plastik grundlegend verändern

Unsere gemeinsame Vision lautet:  

“Weniger Plastik - geschlossene Kreisläufe” 

Unsere Ziele bis 2025

pictogram-recycle

100%

unserer Eigenmarkenverpackungen maximal recyclingfähig machen

pictogram-down

20%

weniger Plastik bei Eigenmarkenverpackungen und Transporthilfen verwenden

pictogram-flakes-20

durchschnittlich 20%

Rezyklat in unseren Eigenmarkenverpackungen aus Plastik einsetzen

Der Wertstoffkreislauf der Schwarz Gruppe: Von der Produktion (Schwarz Produktion), über den Handel (Lidl und Kaufland), bis hin zum Wertstoffmanagement (PreZero).

Strategien Wirklichkeit werden lassen

Jede Strategie braucht einen Umsetzer, der etwas bewegen kann und bewegen will. Als Schwarz Gruppe haben wir mit unseren Unternehmensbereichen den Kreislauf in der Hand: Von der Produktion über den Handel bis hin zur Entsorgung und dem Recycling. Wir gehen das Thema mit unserem Know-how umfassend an, reduzieren Plastik und schließen Kreisläufe. Diese Mission wollen wir gemeinsam in die Tat umsetzen. 

 

Erfahren Sie hier mehr über unsere einzelnen Unternehmensbereiche und unsere internationalen Aktivitäten. 

Logo Ellen MacArthur Foundation

Vernetzt mit Wissenschaft, Forschung und NGOs

Ganzheitlich denken bedeutet für uns auch: Über die Grenzen des eigenen Unternehmens hinausblicken

  

Als Schwarz Gruppe sind wir deshalb unter anderem Mitglied der Ellen MacArthur Foundation, einer weltweit agierenden Non-Profit-Organisation mit der Vision einer funktionierenden Kreislaufwirtschaft. Im Rahmen der Mitgliedschaft haben wir als erstes Handelsunternehmen in Deutschland das Global Commitment der New Plastics Economy bereits 2018 unterzeichnet und uns damit zu globalen Zielen zur Förderung der Kreislaufwirtschaft im Bereich Plastik verpflichtet. 

 

Darüber hinaus beteiligen wir uns im Rahmen des Handlungsfelds REsearch an vielfältigen Initiativen und Forschungsvorhaben entlang der gesamten Wertschöpfungskette.