REDUZIEREN UND RECYCELN.
Logo Schwarz Gruppe

Europas größtes Handelsunternehmen

Unternehmerische Stärke und ökologisches Bewusstsein vereint

Die Schwarz Gruppe in Zahlen

flag

12.500 *

Filialen

globe

33 *

Länder

user

458.000 *

Mitarbeiter

arrow-top-right

113,3 Mrd. *

Euro Jahresumsatz (*Geschäftsjahr 2019)

Die Unternehmensteile der Schwarz Gruppe

Lidl Filiale

Lidl

Lidl gehört als Teil der Schwarz Gruppe zu den führenden Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland und Europa. Lidl ist in 32 Ländern weltweit präsent und betreibt in derzeit 29 Ländern rund 11.200 Filialen und über 200 Warenverteil- und Logistikzentren. Insgesamt beschäftigt Lidl derzeit mehr als 310.000 Mitarbeitern. Als Discounter legt Lidl Wert auf ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis für seine Kunden. Einfachheit und Prozessorientierung bestimmen das tägliche Handeln. Dabei übernimmt Lidl Verantwortung für Menschen, Gesellschaft und Umwelt. Nachhaltigkeit heißt für Lidl, das Qualitätsversprechen jeden Tag aufs Neue zu erfüllen.

Kaufland Filiale

Kaufland

1968 eröffnete der Einzelhändler seinen ersten Markt in Deutschland. Heute ist Kaufland mit über 1.300 Märkten sowie über 132.000 Mitarbeitern in acht europäischen Ländern vertreten. Das Unternehmen bietet ein großes Sortiment an Lebensmitteln und Dinge für den täglichen Bedarf, dabei ermöglicht es allen den Kauf von guten, gesunden und nachhaltigen Produkten. Kaufland steht für niedrige Preise, relevante Auswahl, überzeugende Qualität sowie einen einfachen Einkauf. Als Teil der Schwarz Gruppe gehört Kaufland zu den führenden Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland und Europa. 

Mitarbeiter unterhalten sich vor einem PreZero Lastkraftwagen.

PreZero

Im Jahr 2009 entstand das Unternehmen unter dem Namen GreenCycle aus einer Abteilung in der Entsorgungslogistik des Handelsunternehmens Lidl. Als Umweltsparte der Schwarz Gruppe ist PreZero heute im Abfall- und Recyclingmanagement mit 4.800 Mitarbeiter an 140 Standorten in acht verschiedenen Ländern aktiv. Zu den Dienstleistungen gehören die Sammlung, die Sortierung, die Aufbereitung und das Recycling von Wertstoffen. Eine Welt, in der dank geschlossener Kreisläufe keine Ressourcen mehr vergeudet werden – das ist das Ziel von PreZero. Null Abfall, 100 Prozent Wertstoff. 

Die Preforms werden zu neuen Getränkeflaschen umgewandelt und abgefüllt.

Schwarz Produktion

Das Kerngeschäft der Schwarz Produktion ist die zuverlässige Belieferung des Handels mit qualitativ hochwertigen Lebensmitteln. Über 4.000 Mitarbeiter produzieren an 14 Standorten deutschlandweit Lebensmittel für über 25 Länder. Das Sortiment umfasst Getränke, Schokolade, Nüsse und Trockenfrüchte, Backwaren und Eiscreme. Täglich überzeugen die Produkte Millionen von Verbrauchern. Die Schwarz Produktion steht für beste Qualität, bei einem erstklassigen Preis-Leistungs-Verhältnis und höchster Liefertreue. Drei Kunststoff- und Recyclingwerke sind zudem zentraler Bestandteil eines einzigartigen und nachhaltigen PET-Wertstoffkreislaufes. 

Bürogebäude der Schwarz Dienstleistungsgesellschaften

Schwarz Dienstleistungsgesellschaften

Unterstützung erfahren sämtliche Unternehmensbereiche der Gruppe durch die Schwarz Dienstleistungsgesellschaften. Sie bündeln verschiedenste Dienstleistungen – sowohl administrativer als auch operativer Natur – zentral und für die gesamte Unternehmensgruppe zugänglich. Neben der Erbringung von Verwaltungsdienstleistungen fallen hierunter zum Beispiel die Beschaffung, der IT-Service sowie die Unternehmenskommunikation oder der Betrieb des Fuhrparks. Durch die Zentralisierung der Tätigkeiten realisieren wir als Schwarz Gruppe Synergiepotenziale und agieren effizient und nachhaltig.  

Der Wertstoffkreislauf der Schwarz Gruppe: Von der Produktion (Schwarz Produktion), über den Handel (Lidl und Kaufland), bis hin zum Wertstoffmanagement (PreZero).

Der gesamte Wertstoffkreislauf unter einem Dach

Als Schwarz Gruppe sind wir mit unseren Unternehmensteilen in der Lage, alle Schritte des Wertstoffkreislaufs abzubilden und das Plastikproblem ganzheitlich anzugehen. Sämtliche Phasen des Einsatzes und der Verwertung von Plastik werden abgedeckt: Von der Produktion, über den Handel, bis hin zum Wertstoffmanagement.  

Der bewusste Umgang mit Ressourcen ist der Schwarz Gruppe ein ernstes und besonderes Anliegen, das viele Unternehmensbereiche direkt und indirekt betrifft.

 

Neben vielen nachhaltigen Aktivitäten rund um das Sortiment und die Lieferkette von Lidl und Kaufland, hat man in Neckarsulm auch früh Verantwortung für die eigenen Abfälle übernommen. Die Gründung des internen Umweltdienstleisters GreenCycle, die heutige PreZero, machte die Handelsgruppe im Jahr 2009 sogar zum Vorbild einer ganzen Branche. Die Philosophie, Abfall nicht einfach als Abfall, sondern vielmehr als unsortierten Wertstoff zu betrachten, zieht sich heute durch die komplette Unternehmensgruppe. Bestes Beispiel dafür ist unser PET-Wertstoffkreislauf, den die Schwarz Produktion gemeinsam mit Lidl aufgebaut hat. Ökologische Verantwortung und ökonomische Überlegungen gehen hierbei stets Hand in Hand.

 

Die Unternehmensgruppe ist sich dabei ihrer Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt bewusst. Neben fairen Arbeits- und Sozialbedingungen in der Gruppe und bei Lieferanten zählen auch der Klimawandel, der Erhalt der Artenvielfalt und der schonende Umgang mit natürlichen Ressourcen zu den Herausforderungen, derer sich die Schwarz Gruppe entschlossen annimmt.

 

Durch energieeffiziente Technik, umweltbewusste Planung von Neubauten, klimafreundliche Logistikprozesse und konsequente Abfallvermeidung senkt die Gruppe ihre Energieverbräuche, minimiert CO2-Ausstöße und schont natürliche Lebensräume und Ressourcen. Auch die große und stetig wachsende Auswahl an fair gehandelten, ökologisch und regional angebauten Produkten trägt zu dem gesellschaftlichen Engagement und dem Nachhaltigkeitsprinzip der Schwarz Gruppe bei.

 

Die innovative Plastikstrategie REset Plastic vereint zum ersten Mal alle gruppenweiten Aktivitäten und dient als Leuchtturmprojekt, dem in Zukunft weitere folgen sollen. 

 

Bei Interesse stehen Ihnen weitere Informationen zu unserem übergreifenden Engagement zum Thema Nachhaltigkeit zur Verfügung. 

 

Mehr erfahren